Zur StartseiteZur StartseiteZur Startseite

print

Es kann losgehen?


Lese hier, was du im Vorfeld deines Führerscheins alles beachten musst – von der Wahl der richtigen Fahrschule, der Anmeldung mitsamt der nötigen Bescheinigungen, den Kosten und Lernunterlagen… viel Spaß!






Die neuen Führerscheinklassen seit 19.01.2013


Am 19.01.2013 ist die neue Fahrerlaubnis-Verordnung in Kraft getreten. Für dich bedeutet das, es gibt neue Führerscheinklassen.

Führerschein Klasse A2


gültig für
Krafträder mit Leistung von maximal 35 kW. Das Verhältnis von Leistung/Gewicht beträgt maximal 0,2 kW/kg.


Alter: ab 18 Jahren

Sonstige Regelungen: Einschluss Klasse AM, A1; Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse "A1" nur praktische, aber kein theoretische Prüfung erforderlich
Führerschein Klasse A1


gültig für
Krafträder mit Hubraum maximal 125 ccm und Leistung von maximal 11 kW. Das Verhältnis von Leistung/Gewicht beträgt maximal 0,1 kW/kg.
Dreirädrige Kfz mit symmetrisch angeordneten Rädern mit Hubraum über 50 ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder bbH über 45 km/h; Leistung maximal 15 kW.

Alter: ab 16 Jahren

Sonstige Regelungen: Einschluss Klasse AM, Geschwindigkeitsbeschränkung 80 km/h für Fahrer unter 18 Jahren entfällt.
Führerschein Klasse A


gültig für
Krafträder mit Hubraum über 50 ccm oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von über 45 km/h.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit Leistung über 15 kW.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit Hubraum über 50 ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder bbH über 45 kW, Leistung über 15 kW.

Alter: 20 Jahre bei Aufstieg von "A2" auf "A", 21 Jahre für Trikes, 24 Jahre für Krafträder beim Direkterwerb.

Sonstige Regelungen: Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse "A2" nur praktische, aber keine theoretische Prüfung erforderlich.

Einschluss:
Klassen A1, A2 und AM
Führerschein Klasse AM


gültig für
zweirädrige Kleinkrafträder mit maximal 45 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH) und unter 50 ccm bei Verbrennungsmotor / max. 4 kW bei Elektromotor.
Dreirädrige Kleinkrafträder mit bbH von maximal 45 km/h, Hubraum max. 50 ccm bei Fremdzündungsmotoren und maximal 4 kW bei Diesel-/Elektromotor.
Vierrädrige Leicht-Kfz mit bbh maximal 45 km/h und Hubraum maximal 50 ccm bei Fremdzündungsmotoren, bzw. Leistung von maximal 4 kW bei Diesel-/Elektromotor. Die Leermasse beträgt maximal 350 kg.

Alter:
ab 16 Jahren

Sonstige Regelungen:
kein Einschluss anderer Klassen, Zusammenfassung der "alten" Klassen M und S
Führerschein Klasse B


gültig für
alle Kraftfahrzeuge mit maximal 3.500 kg zG (zulässige Gesamtmasse) und mit einem Anhänger mit maximal 750 kg zG. Es darf höchstens 8 Sitzplätze außer dem Führersitz geben. Wiegt der Anhänger mehr als 750 kg darf das zulässige Gesamtgewicht der Fahrzeugkombination maximal 3.500 kg betragen.

Alter:
ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren

Sonstige Regelungen:
Grundvoraussetzung für alle anderen Kraftwagenklassen; Einschluss der Klassen L und AM; Wegfall der Bestimmung "zG des Anhängers darf maximal der Leermasse des Zugfahrzeugs entsprechen".

Führerschein Klasse BE


gültig für
Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von maximal 3.500 kg.

Alter
: ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Es ist keine Theorieprüfung, sondern nur noch die praktische Prüfung erforderlich.
Führerschein Klasse C


gültig fü
r Kraftfahrzeuge über 3.500 kg zG und maximal 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz. Der Anhänger darf maximal 750 kg zG haben.

Alter:
21 Jahre, 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung"

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig. Einschluss C1
Führerschein Klasse C1


gültig für
Kraftfahrzeuge über 3.500 kg zG, maximal 7.500 kg zG und höchstens 8 Sitzplätze außer dem Führersitz. Der Anhänger darf maximal 750 kg zG haben.

Alter:
18 Jahre

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.
Führerschein Klasse C1E


gültig für
die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG. Das zG der Kombination darf maximal 12.000 kg betragen.

Alter:
18 Jahre

Vorbesitz:
Klasse C1

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig. Wegfall der Bestimmmung "zG Anhänger maximal Leermasse des Zugfahrzeugs".

Einschluss
: BE sowie D1E, sofern Vorbesitz Klasse D1
Führerschein Klasse CE


gültig für
die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C und einem Anhänger mit über 750 kg zG (Lastzüge u. Sattelkraftfahrzeuge)

Alter:
21 Jahre, 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung"

Vorbesitz:
Klasse C

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
BE, C1E, T sowie D1E bei Vorbesitz D1 und DE bei Vorbesitz D
Führerschein Klasse D


gültig für
Omnibusse mit mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz und mit einem Anhänger mit maximal 750 kg zG.

Alter:
18, 20, 21, 23 oder 24 Jahre. Das Mindesalter ist abhängig von deiner Tätigkeit und Qualifikation.

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
Klasse D1
Führerschein Klasse DE


gültig für
die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse D und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG.

Alter:
18, 20, 21 oder 24 Jahre. Das Mindesalter ist abhängig von deiner Tätigkeit und Qualifikation.

Vorbesitz:
Klasse D

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
Klasse BE, D1E sowie C1E sofern Vorbesitz C1
Führerschein Klasse D1


gültig für
Omnibusse mit maximal 16 Sitzplätzen außer dem Führersitz und mit einem Anhänger mit maximal 750 kg zG. Die Länge darf maximal 8 Meter betragen.

Alter:
21 Jahre, 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen" Berufsausbildung

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.
Führerschein Klasse D1E


gültig für
die Kombination aus D1 und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG.

Alter:
21 Jahre, 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen" Berufsausbildung

Vorbesitz:
Klasse D1

Sonstige Regelungen:
Wegfall der Bestimmungen "zG der Kombination darf maximal 12.000 kg betragen. Das zG des Anhängers darf maximal der Leermasse des Zugfahrzeuges entsprechen". Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
BE sowie C1E sofern Vorbesitz C1
Führerschein Klasse B96



gültig für
Kraftfahrzeuge der Klasse B mit einem Anhänger, dessen zG 750 kg übersteigt. Die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination liegt über 3.500 kg aber maximal 4.250 kg.

Alter:
ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren

Sonstige Regelungen:
Wird durch Zuteilung der Schlüsselzahl 96 erteilt. Keine Prüfung, aber Schulung erforderlich.
Führerschein Klasse T


gültig für
land- oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschinen (auch mit Anhänger) mit maximal 60 km/h bbh. Wenn der Fahrer unter 18 Jahren ist beträgt das bbH maximal 40 km/h. Bei land- und forstwirtschaftlich genutzten selbstfahrenden Arbeitsmaschinen (auch mit Anhänger) gilt ein bbh von maximal 40 km/h.

Alter:
16 Jahre

Sonstige Regelungen:
Einschluss AM, L
Führerschein Klasse L


gültig für
land- oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschinen mit maximal 40 km/h bbH. Mit Anhängern ist höchstens 25 km/h erlaubt. Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderzeuge (auch mit Anhänger) dürfen eine bbH von höchstens 25 km/h haben.

Alter:
16 Jahre

Sonstige Regelungen:
keine


mehr...

Die alten Fahrerlaubnisklassen


A, B oder C? Gute Frage! Hier erfährst du, was hinter den Führerschein-Abkürzungen steckt.

Führerschein Klasse A


gültig für
Krafträder mit und ohne Beiwagen mit über 50 ccm und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von mehr als 45 km/h. Zunächst beschränkt auf maximal 25 kW (34 PS). Das Leistungsgewicht beträgt maximal 0,16 kW/kg.

Alter: ab 18 Jahren

Sonstige Regelungen: Nach zwei Jahren prüfungs- und antragsfreie Aufhebung der Beschränkung. Direkteinstieg in unbegrenzte Klasse A ab 25 Jahren.

Einschluss:
Klassen A1 und M
Führerschein Klasse A1


gültig für
Leichtkrafträder mit über 50 ccm bis maximal 125 ccm. Bei Fahrern unter 18 Jahren beträgt die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH) 80km/h.

Alter: ab 16 Jahren

Sonstige Regelungen: Einschluss Klasse M
Führerschein Klasse M, Mofa


gültig für
zweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds/Mokicks) und Fahrräder mit Hilfsmotor mit unter 50 ccm und mit maximal 45 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH).

Alter:
ab 16 Jahren

Sonstige Regelungen:
kein Einschluss anderer Klassen
Führerschein Klasse B


gültig für
alle Kraftfahrzeuge mit maximal 3.500 kg zG (zulässige Gesamtmasse) und mit einem Anhänger mit maximal 750 kg zG. Es darf höchstens 8 Sitzplätze außer dem Führersitz geben. Die Kombination aus Zugfahrzeug der Klasse B und dem Anhänger darf maximal 3.500 kg zG wiegen, wobei das zG des Anhängers maximal der Leermasse des ziehenden Fahrzeugs entsprechen darf.

Alter:
ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren

Sonstige Regelungen:
Grundvoraussetzung für alle anderen Kraftwagenklassen; Einschluss der Klassen L, M und S

Führerschein Klasse BE


gültig für
die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit über 750 kg und Kombination, die nicht unter Klasse B fällt.

Alter
: ab 18 Jahren, bzw. ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Bei LKW mit durchgehender Bremse und bestimmten Geländefahrzeugen darf die Anhängelast maximal dem 1,5 fachen des zG des ziehenden Fahrzeugs entsprechen.
Führerschein Klasse C


gültig fü
r Kraftfahrzeuge über 3.500 kg zG und maximal 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz. Der Anhänger darf maximal 750 kg zG haben.

Alter:
18 Jahre

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig. Einschluss C1
Führerschein Klasse C1


gültig für
Kraftfahrzeuge über 3.500 kg zG, maximal 7.500 kg zG und höchstens 8 Sitzplätze außer dem Führersitz Der Anhänger darf maximal 750 kg zG haben.

Alter:
18 Jahre

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.
Führerschein Klasse C1E


gültig für
die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG. Das zG der Kombination darf maximal 12.000 kg betragen. Das  zG des Anhängers darf maximal der Leermasse des Zugfahrzeuges entsprechen.

Alter:
18 Jahre

Vorbesitz:
Klasse C1

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss
: BE sowie D1E, sofern Vorbesitz Klasse D1
Führerschein Klasse CE


gültig für
die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C und einem Anhänger mit über 750 kg zG (Lastzüge u. Sattelkraftfahrzeuge)

Alter:
18 Jahre

Vorbesitz:
Klasse C

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
BE, C1E, T sowie D1E bei Vorbesitz D1 und DE bei Vorbesitz D
Führerschein Klasse D


gültig für
Omnibusse mit mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz und mit einem Anhänger mit maximal 750 kg zG.

Alter:
21 Jahre

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
Klasse D1
Führerschein Klasse DE


gültig für
die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse D und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG.

Alter:
21 Jahre

Vorbesitz:
Klasse D

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
Klasse BE, D1E sowie C1E sofern Vorbesitz C1
Führerschein Klasse D1


gültig für
Omnibusse mit maximal 16 Sitzplätzen außer dem Führersitz und mit einemAnhänger mit maximal 750 kg zG.

Alter:
21 Jahre

Vorbesitz:
Klasse B

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.
Führerschein Klasse D1E


gültig für
die Kombination aus D1 und einem Anhänger mit mehr als 750 kg zG. Das zG der Kombination darf maximal 12.000 kg betragen. Das zG des Anhängers darf maximal der Leermasse des Zugfahrzeuges entsprechen.

Alter:
21 Jahre

Vorbesitz:
Klasse D1

Sonstige Regelungen:
Seit 10. September 2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle 5 Jahre eine Weiterbildung nötig.

Einschluss:
BE sowie C1E sofern Vorbesitz C1
Führerschein Klasse S


gültig für
drerädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit maximal 45 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH). Bei Fremdzündungsmotoren sind maximal 50 ccm erlaubt. Die maximale Nutzleistung bei anderen Verbrennungsmotoren beträgt 4 kW. Bei Elektromotoren beträgt die maximale Nenndauerleistung 4 kW (bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen ist die Leermasse auf 350 kg begrenzt, ohne Masse der Batterien im Fall von Elektrofahrzeugen).

Alter:
ab 16 Jahren

Sonstige Regelungen:
kein Einschluss anderer Klassen
Führerschein Klasse T


gültig für
land- oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschinen mit maximal 60 km/h bbh. Wenn der Fahrer unter 18 Jahren ist beträgt das bbH maximal 40 km/h. Bei land- und forstwirtschaftlich genutzten selbstfahrenden Arbeitsmaschinen gilt ein bbh von maximal 40 km/h.

Alter:
16 Jahre

Sonstige Regelungen:
Einschluss L, M und S
Führerschein Klasse L


gültig für
land- oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschinen mit maximal 32 km/h bbH. Mit Anhängern ist höchstens 25 km/h erlaubt. Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderzeuge (auch mit Anhänger) dürfen eine bbH von höchstens 25 km/h haben.

Alter:
16 Jahre

Sonstige Regelungen:
keine


mehr...

Führerschein-Übersetzer


"Papa hat noch den Dreier" – doch welcher Führerschein ist das heute? Hier kannst du es herausfinden.


mehr...

Wahl der Fahrschule


Auf deinem Weg in die Freiheit brauchst du den richtigen Partner. Hier findest du Tipps für deine Wahl.


mehr...

Anmeldung und Wechsel


Du hast eine Fahrschule gefunden? Dann kann es endlich losgehen!


mehr...

Bescheinigungen


Bevor du mit deinem Führerschein loslegen kannst, sind einige Formalitäten nötig. Hier erfährst du, welche…

Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Du möchtest deinen Führerschein in den Klassen A, A1, B, BE, L, M, S oder T erwerben? Dann brauchst du eine Teilnahmebescheinigung von einem Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen.
Bei Erweiterungen auf die Fahrerlaubnisklasse C, D oder eine der Unterklassen reicht diese Teilnahmebescheinigung nicht aus, sondern du musst einen Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe vorlegen.

Wann und wo solche Kurse stattfinden, kannst du bei deinem Fahrlehrer oder im Internet erfahren - beispielsweise auf den Seiten des Deutschen Roten Kreuz oder Malteser. Auf der Seite des Deutschen Roten Kreuz kannst du die wichtigsten Maßnahmen auch noch einmal nachlesen.
 

Sehtest
Den Sehtest kannst du beim Optiker, beim TÜV oder bei der DEKRA machen. Manchmal werden Sehtests auch bei Lehrgängen über lebensrettende Sofortmaßnahmen angeboten.
Der bestandene Sehtest hat eine Gültigkeit von 2 Jahren. In Zweifelsfällen kann es auch erforderlich sein, dass du ein augenfachärztliches Gutachten vorlegen musst. So ein Gutachten brauchst du übrigens auch, wenn du den Führerschein der Klasse C, D oder einer der Unterklassen machen möchtest.

Achtung: Wenn du bereits einen Führerschein besitzt und auf die Fahrerlaubnis-Klassen A1, A, B, BE, L, M, S oder T erweitern möchtest, benötigst du keinen neuen Sehtest. Voraussetzung dafür ist aber, dass die früher vorgelegte Bescheinigung oder das augenärztliche Gutachten bzw. Zeugnis nicht älter als 2 Jahre ist.


mehr...

Führerscheinkosten und -finanzierung


"Ohne Moos nix los!" Das gilt leider auch für deinen Führerschein. Damit du ungefähr weißt, wie viel auf dich zukommt, hier eine Rechengrundlage:


mehr...

Login with admin (in Edit Mode) to unlock trial or license this copy of Search Boost.

Hilfe von deinem SUPPORT-TEAM!